Skandinavischer Shabby Style für die individuelle Einrichtung von Ib Laursen

Shabby Style

Hier ein originaler Textauszug des  Buchtipps Shabby Chic mit freundlicher Genehmigung der Autorin Patricia Morgenthaler:

Shabby Chic bedeutet wörtlich übersetzt „heruntergekommen schick“. Dieser Begriff  steht allerdings keShabby-Styleineswegs für einen schäbigen Wohnstil. Vielmehr  ist hier das gekonnte Einrichten mit alten Möbelstücken gemeint, die einen nostalgischen Charme und ursprünglichen Charakter mit ganz eigener Geschichte verbreiten. Die Zeit ist an diesen guten alten Stücken nicht spurlos vorübergegangen. Kratzer, abgeplatzte Farbe, etwas Rost und die eine oder andere Schramme sind gewollt und geben dem Möbelstück seinen ganz persönlichen Stil und erfüllen unsere Wohnung mit warmer Behaglichkeit und romantischer Atmosphäre.

Ursprünglich kommt der Shabby Chic Trend aus England. In den 1980er Jahren wollten verarmte Künstler, Musiker und Schriftsteller –sogenannte Bohemians – die Einrichtung alter Landhäuser nachempfinden.  Mit einer Vorliebe für ausgeblichene Chintz-Sofas, alten abgewetzten Holzmöbeln und Keramik-Geschirr waren Ihre Wohnungen eingerichtet. Über Skandinavien zu uns gekommen, trifft dieser Trend auf eine immer größer werdende Fan-Gemeinde auch hier in Deutschland.

Besonders charakteristisch im Shabby Chic ist der Charme vergangener Zeiten, der sich in natürlich oder künstlich erzeugten Gebrauchsspuren wie abgeplatzte Farbe, Schrammen, ausgeblichene Stoffe, vergilbtes Papier und Rostspuren zeigt. Vitrinenschrank weiß IB LaursenFarblich zeigt sich der Shabby Chic in zarten Pastelltönen wie z.B. Rose, Hellblau, Türkis, zartes Grün und Hellgrau kombiniert mit Weiß und Cremefarben.

Damit der Shabby Chic Style wohnlich und gemütlich wirkt, sollten in erster Linie natürliche Materialien (bevorzugt älter oder gebraucht) verwendet werden.  Ein in die Jahre gekommenes Ledersofa oder ein mit alten Leinentüchern abgedeckter Sessel kombiniert mit naturweiß bemalten Holzmöbeln strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. An den Wänden wird mit Papiertapeten mit romantischen Blumendekoren gearbeitet. Im Shabby Chic geht es um die Liebe zum Detail und die Schönheit des Unvollkommenen.

Shabby Chic verschließt sich jeder Form von Vollkommenheit und genau dies macht den Charme dieses Einrichtungsstils aus. Shabby Chic bereitet vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten nicht nur im Bereich Möbel und Textilien, sondern auch im dekorieren mit Blumen und im Spielen mit Licht in Form von Kerzen, Lüstern,

KronleucVitrinenschrank im Shabby Stylehtern und Stehlampen, die alles in einem sanften Licht erscheinen lassen.

Der ideale Shabby Chic Fundstandort ist auf dem Flohmarkt, beim Trödelhändler oder beim Sperrmüll. Hier lassen sich zuweilen wahre Schätze finden.  Ob alte Truhen, Tische, Kommoden, Stoffe oder kleineren Accessoires, hier wird der Shabby Chic Liebhaber bestimmt schnell fündig. Und wenn Ihnen nicht das richtige Stück zwischen die Finger kommt, dann verwandeln Sie einfach neue Stücke in „alte“ Raritäten. Mit den richtigen Techniken ist es ganz einfach, neue Möbel aufzuarbeiten und dem Shabby Chic Look anzupassen.

Skandinavische Hersteller wie Bloomingville, Ib Laursen oder Madame Stoltz, um nur einige zu nennen haben es verstanden einige dieser Schätzchen wieder auferstehen zu lassen. Skandinavische Deko und skandinavisches einrichten für Haus & Garten 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!